Die vsms swiss interview institute® garantieren, dass keine Interviews mit offenen oder verdeckten Werbe-, Verkaufs- oder Bestellabsichten durchgeführt werden.


Das Label steht für:

  • hohe Qualität und Sicherheit in der Forschung
  • fachliche Kompetenz
  • wissenschaftlich abgesicherte Methoden
  • Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit

vsms swiss interview institute® ist eine registrierte Marke. Die angeschlossenen Institute sind verpflichtet strenge Richtlinien einzuhalten. (Siehe auch Kollektivmarken-Reglement und Richtlinien des Weltverbandes ESOMAR Guidelines)

Der vsms Beschwerderat hat die Aufgabe, Zuwiderhandlungen und Verstösse gegen die Richtlinien und Standesregeln der Branche zu untersuchen, sofern der vsms Vorstand befangen ist.

An den Beschwerderat können sich Marktforscher und -forscherinnen, Markt- und Sozialforschungsinstitute (als Firma), Mitarbeitende von Instituten sowie Auftraggeber und Mitarbeitende in der betrieblichen Marktforschung wenden. Der Beschwerderat ist ein Organ des Verbandes und gibt zuhanden des vsms Vorstandes eine Empfehlung betreffend den Sachverhalt ab, dies kann beispielsweise eine öffentliche Rüge oder der Ausschluss aus dem Verband sein.

Der Beschwerdeprozess ist in einer  Beschwerdeordnung geregelt.

Ein detaillierter Prozessbeschrieb kann bei der Geschäftsstelle des vsms angefordert werden.

Beschwerdeordnung

Prozess und Fristen / Beschwerdeberechtigte

 

Beschwerderat:

  • Prof. Dr. Heinz Bonfadelli, Institut für Publizistik- und Medienwissenschaften (IPMZ) der Uni Zürich
  • Fredy Lötscher, Gründer Transfer Plus, vsms Präsident 1989 - 1991
  • Dr. Christoph Theler, Leiter Category Management Bau & Hobby Coop, vsms Präsident 2009 - 2010

Ersatzpersonen:

  • Dieter Koch, ehemals Bundesamt für Statistik, Gerzensee
  • Peter Spichiger, ehem. Geschäftsführer gfs zürich

Kontaktadresse des Beschwerderates:

vsms Beschwerderat

c/o Geschäftsstelle vsms

Gruebengasse 10

6055 Alpnach

Email zuhanden Beschwerderat:

info@vsms-asms.ch