5. September 2018, 13.30 bis 17.30h
HWZ in Zürich

Anmeldeschluss: 10. August 2018
Einreichen von konkreten Fragen/ Problemstellungen bis: 15. August 2018

Die Übergangsfrist für die EU- DSGVO läuft am 25.5. ab, von diesem Datum an ist die Verordnung einzuhalten. Bei vielen Betriebsmarktforschern und Instituten sind trotz allen Informationen noch viele Fragen zur Umsetzung der EU- DSGVO offen: Was bedeutet die Verordnung konkret? In welchem Fall wir die EU-DSGVO auch auf Schweizer Unternehmen ohne Tochterfirmen und Niederlassungen in der EU angewendet? Was bedeutet die EU-DSGVO konkret für die Durchführung von Markt- und Sozialforschungsprojekten? Die Fragen aus der Branche sind vielschichtig. Tatsächlich kann die EU-DSGVO in bestimmten Fällen auf Schweizer Marktforscher und Institute unmittelbar angewendet werden. Eine Auseinandersetzung mit der EU-DSGVO ist für die Schweizer Marktforschungsbranche zwingend.

Aufgrund des Interesses bei den Mitgliedern des vsms veranstaltet der Verband einen halbtägigen
Workshop zur Datenschutzgrundverordnung der EU (EU-DSGVO). Der Workshop wird vom vsms organisiert und zusammen mit einer Expertin für Datenschutzrecht durchgeführt. Der Workshop soll Fragen zur EU-DSGVO im Zusammenhang mit Umfrageforschung und Consumer Insight beantworten, und den TeilnehmerInnen konkretes Praxiswissen mit auf den Weg geben sich unabhängig von der Datenbasis (Sample vs. Big Data Zensus) geradezu universal einsetzen.


Der Workshop soll «massgeschneidert» und interaktiv sein. Damit alle Teilnehmenden maximal profitieren, bitten wir Sie vorgängig zum Workshop, bis spätestens 15. August 2018, ihre konkreten Fragen, Problemstellungen und «Szenarien» bei der Geschäftsführerin des vsms einzureichen: info@vsms-asms.ch.

Nach dem Workshop sollen konkrete Lösung vorliegen, die den Teilnehmenden in der Umsetzung
in seinem Unternehmen unterstützen.


Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer DSGVO